E-MOMO

www.strom-bewegt.de

E-MOMO - Elektromobilität auf Dienstwegen

Betriebliches Mobilitätsmanagement als Motor für den Umstieg

7. Februar 2017: Das Regionalmanagement Nordhessen hat mit der Verkehrsgesellschaft KVG und der auf Mobilität spezialisierten Kemptener Firma Monalysis das Mobilitätsprojekt „E-Momo“ gestartet. Dieses soll Firmen schmackhaft machen, ihre Fahrzeugflotten effizienter einzusetzen und zumindest teilweise auf Elektromobile umzurüsten und Ladestationen zu errichten. Die Partner investieren gut 400.000 Euro in das bis Ende September 2019 laufende Projekt, das vom Land Hessen mit 50 Prozent finanziell gefördert wird.

Die Partner des Projekts E-Momo bei der Projektpräsentation in der SMA Solarakademie im Februar 2017, Foto: Pressemitteilung des Regionalmanagements Nordhessen

 

Ziel des Projekts E-MoMo ist es, den Einsatz batteriebetriebener Elektro-Pkw für Firmen und Kommunen sowie deren MitarbeiterInnen attraktiv zu gestalten und den Anteil von Elektro-Pkw in Flotten zu steigern. Anhand einer Analyse von Dienstwegen und Pendelbewegungen der Mitarbeiter werden die Substitutions- und Einsparpotenziale durch E-Pkw und umweltfreundliche Verkehrsmittel wie den ÖPNV in Flotten aufzuzeigen. Dabei werden sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile individuell analysiert. Insgesamt wird dies zu einer breiteren Akzeptanz von Elektromobilität und ÖPNV bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern führen.

Projektlaufzeit: 01. Juli 2017 –  30. Juni 2019 (24 Monate)

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Förderprogramms Elektromobilität in Hessen gefördert.

Pressemitteilung des Regionalmanagements Nordhessen finden Sie hier