www.strom-bewegt.de

Informationen zu den Inhalten unserer Webinare

17.06.2020, 14:00 - 15:30 Uhr

Grundlagen der Elektromobilität

Das erste Seminar der Reihe beschäftigt sich mit den Grundlagen der Elektromobilität. Neben technischen Grundlagen der unterschiedlichen Antriebsarten, vom batterieelektrischen Fahrzeug, über Hybridfahrzeuge, bis zum Brennstoffzellenfahrzeug, werden insbesondere die Energieeffizienz und Umweltwirkung der Antriebsarten, die Bedeutung der regenerativen Energie sowie Fragen zum Stromnetz behandelt. Darüber hinaus werden die Themenbereiche Kosten, Marktentwicklung und Ladeinfrastruktur angesprochen.

Ziel ist es, den TeilnehmerInnen einen Basisüberblick zum Gesamtthema Elektromobilität zu geben. Darauf aufbauend erfolgt eine Vertiefung spezieller Themen für die tägliche Praxis in den Spezial-Webinaren.

Referent: Volker Gillessen, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Webinar Grundlagen der Elektromobilität

 

 

24.06.2020, 14:00 - 15:30 Uhr

Elektromobilität in Unternehmen

Insbesondere durch die neuen Fördermaßnahmen bei der Beschaffung sowie den steuerlichen Anreizen erhält das Thema Elektromobilität bei Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Die Einführung von Elektromobilität ist mehr als nur der Austausch des Verbrennungsantriebs gegen einen Elektromotor. Ein Elektrofahrzeug mit 500 km Reichweite weist bei heutigem Strommix erst nach 190.000 km Lebenslaufleistung einen besseren CO2-Gesamtausstoß auf den LifeCycle aus als ein Verbrenner, ein Plug-In-Hybrid der mehrheitlich nicht mit Strom gefahren wird, ab 140.000 km. Wenn der Wechsel auf Elektromobilität nicht differenziert und gesamtheitlich erfolgt, ist die Gefahr groß, dass wir der Umwelt und dem Klimaschutz einen Bärendienst erweisen.

Das Seminar zeigt auf, warum ein gesamtheitliches Elektromobilitätskonzept notwendig ist, welche konkreten Maßnahmen, wie z.B. der Aufbau von Ladeinfrastruktur am Unternehmensstandort für Dienstfahrzeuge aber auch für die Fahrzeuge von Beschäftigten erfolgen kann. Es werden Anreizsysteme zur Nutzung von Fahrzeugen mit geringerer Reichweite bzw. zur effizienten Nutzung von Plug-In-Hybriden vorgestellt und diskutiert.

Neben organisatorischen Gesichtspunkten werden auch wirtschaftliche und rechtliche Aspekte betrachtet. Ziel ist es, dass die verantwortlichen in den Unternehmen zum einen ein Gesamtbild zu Thema erhalten, zum anderen aber auch konkrete Hilfestellung für den Veränderungsprozess und zur Umsetzung in der Praxis bekommen.

Das Webinar bietet darüber hinaus den Raum, Antworten zu konkreten eigenen Fragestellungen der Teilnehmer zu erhalten.

Referent: Volker Gillessen, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Elektromobilität in Unternehmen

 

 

25.06.2020, 15:00 - 16:30 Uhr

Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark

Elektromobilität nimmt auch in den kommunalen Fuhrparks immer stärker Fahrt auf. Das grundsätzliche Interesse an dieser zukunftsgerichteten Technologie wird durch die immer stärker werdende Klimadiskussion sowie attraktive Förderprogramme gestärkt. In der Praxis fehlt allerdings häufig der konzeptionelle Gesamtansatz, der über Einzelbeschaffungen hinausgeht und einen wirtschaftlichen Einsatz der Elektrofahrzeuge sichert. Genau hier setzt das Webinar „Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark“ an. Sie erfahren, welche Erfolgsfaktoren für einen konzeptionellen Gesamtansatz erforderlich sind. Diese reichen beispielsweise von der Bedarfsanalyse, über die Substitution von dienstlich genutzten Privat-Pkw, bis zur richtigen Ladeinfrastruktur.

Referent: Knut Petersen, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Elektromobilität im kommunalen Fuhrpark

 

 

02.07.2020, 15:00 - 16:30 Uhr

Elektromobilität im ländlichen Raum

Häufig wird behauptet, dass Elektromobilität eher etwas für den urbanen als für den ländlichen Raum sei, weil dort die Entfernungen geringer wären und man dort mit den begrenzten Reichweiten besser zurechtkäme.

In diesem Webinar räumen wir mit diesen Vorurteilen auf und stellen dar, warum genau das Gegenteil zutrifft, warum also das Elektroauto gerade für die Landbewohner seine vollen Stärken ausspielen kann. Fahrprofile, Stellplätze, Installationsmöglichkeiten von Ladeinfrastruktur, Eigenstromnutzung von der eigenen PV.

Familien auf dem Land sind oftmals darauf angewiesen, dass beide Lebenspartner unabhängig voneinander Zugriff auf einen Pkw haben. Vielfach würde es aber vollkommen reichen, wenn das Erstfahrzeug ein privates und das zweite dann ein CarSharing-Fahrzeug ist, welches nur bei Bedarf gebucht, genutzt und bezahlt wird. Im Webinar wird aufgezeigt, warum solche CarSharing-Fahrzeuge für das Land ideal mit Elektroantrieb ausgestattet sein können.

Referent: Michael Schramek, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Elektromobilität im ländlichen Raum

 

 

09.07.2020, 15:00 - 16:30 Uhr

Aufbau von Ladeinfrastruktur in Kommunen und Landkreisen

Für einen erfolgreichen Markthochlauf der Elektromobilität im motorisierten Individualverkehr bedarf es wirtschaftlich tragfähiger Ladeinfrastruktur. Der Aufbau von Ladeinfrastruktur muss mit dem Fahrzeugangebot wachsen, um nicht zur Bremse des Markthochlaufs zu werden.

Vor diesem Hintergrund kommt der öffentlichen Hand in der aktuellen Phase eine besondere Bedeutung zu. Da ein wirtschaftlicher Betrieb von öffentlicher Ladeinfrastruktur in den meisten Fällen kaum umsetzbar sein wird, ist es grundsätzlich sinnvoller, den Aufbau von privatwirtschaftlich betriebener Ladeinfrastruktur mit öffentlichen Finanzmitteln zu fördern. So werden die Kommunen nicht in die Rolle eines Betreibers für öffentliche Ladeinfrastruktur gedrängt, mit der langfristige Kostenverpflichtungen verbunden sind. Nur solange keine privatwirtschaftlich tragbaren Ladeangebote entstehen, muss zur Sicherstellung gleichwertiger Lebensbedingungen für alle Bürger eine Grundversorgung mit öffentlicher Ladeinfrastruktur geschaffen werden.

Neben der finanziellen Förderung von Ladeinfrastruktur bei Privatpersonen und Unternehmen, der Schaffung eines notwendigen Rechtsrahmens sowie der Weiterentwicklung der Stromnetze und Strukturen bei den Netzbetreibern, besteht im kommunalen Bereich die Notwendigkeit, den Aufbauprozess zu initiieren und dauerhaft zu begleiten.

Ziel ist es, darzustellen, wann und wo künftig geladen wird, was dies für die Stromversorgung bedeutet, welche Akteure eine wichtige Position einnehmen und insbesondere welche Aufgaben und Maßnahmen durch die Kommune und Landkreise erfolgen müssen. Darüber hinaus werden auch wirtschaftliche und rechtliche Aspekte betrachtet.

Das Webinar bietet zudem den Raum, Antworten zu konkreten eigenen Fragestellungen der Teilnehmer zu erhalten.

Referent: Volker Gillessen, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Aufbau von LIS in Kommunen und Landkreisen

 

 

15.07.2020, 14:00 - 15:30 Uhr

Aufbau von Ladeinfrastruktur in Kommunen und Landkreisen (Alternativtermin)

Für einen erfolgreichen Markthochlauf der Elektromobilität im motorisierten Individualverkehr bedarf es wirtschaftlich tragfähiger Ladeinfrastruktur. Der Aufbau von Ladeinfrastruktur muss mit dem Fahrzeugangebot wachsen, um nicht zur Bremse des Markthochlaufs zu werden.

Vor diesem Hintergrund kommt der öffentlichen Hand in der aktuellen Phase eine besondere Bedeutung zu. Da ein wirtschaftlicher Betrieb von öffentlicher Ladeinfrastruktur in den meisten Fällen kaum umsetzbar sein wird, ist es grundsätzlich sinnvoller, den Aufbau von privatwirtschaftlich betriebener Ladeinfrastruktur mit öffentlichen Finanzmitteln zu fördern. So werden die Kommunen nicht in die Rolle eines Betreibers für öffentliche Ladeinfrastruktur gedrängt, mit der langfristige Kostenverpflichtungen verbunden sind. Nur solange keine privatwirtschaftlich tragbaren Ladeangebote entstehen, muss zur Sicherstellung gleichwertiger Lebensbedingungen für alle Bürger eine Grundversorgung mit öffentlicher Ladeinfrastruktur geschaffen werden.

Neben der finanziellen Förderung von Ladeinfrastruktur bei Privatpersonen und Unternehmen, der Schaffung eines notwendigen Rechtsrahmens sowie der Weiterentwicklung der Stromnetze und Strukturen bei den Netzbetreibern, besteht im kommunalen Bereich die Notwendigkeit, den Aufbauprozess zu initiieren und dauerhaft zu begleiten.

Ziel ist es, darzustellen, wann und wo künftig geladen wird, was dies für die Stromversorgung bedeutet, welche Akteure eine wichtige Position einnehmen und insbesondere welche Aufgaben und Maßnahmen durch die Kommune und Landkreise erfolgen müssen. Darüber hinaus werden auch wirtschaftliche und rechtliche Aspekte betrachtet.

Das Webinar bietet zudem den Raum, Antworten zu konkreten eigenen Fragestellungen der Teilnehmer zu erhalten.

Referent: Volker Gillessen, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Aufbau von LIS in Kommunen und Landkreisen

 

16.07.2020, 15:00 - 16:30 Uhr

Elektromobilität für die Immobilienwirtschaft

Die Immobilienwirtschaft hat in urbanen Räumen den Auftrag und das Ziel, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, der es auch einkommensschwächeren Bevölkerungsschichten ermöglicht, noch in der Stadt zu leben und nicht überall an die kostengünstigere Peripherie verdrängt zu werden, wo die aufwendigere Mobilität einen hohen Teil der geringeren Mieten auffrisst.

Ein Weg zur Senkung der Baukosten sowie der Vollkosten für Wohnen und Mobilität stellt die Schaffung und den dauerhaften Betrieb von nachhaltigen Mobilitätsangeboten durch den Bauherrn bzw. den Betreiber der Immobilie dar. Insbesondere dort, wo bereits moderne Stellplatzsatzungen die Reduzierung der Stellplatzvorgaben über Maßnahmen des Mobilitätsmanagements ermöglichen.

Geeignete Maßnahmen zur Reduzierung von Stellplatzauflagen stellen neben klassischer Zweiradinfrastruktur und Parkraumbewirtschaftung beispielsweise (Elektro-)CarSharing, (Elektro-)Lastenrad- und Pedelec/BikeSharing sowie Sharing von übertragbaren ÖPNV-Tickets dar. Im Webinar wird aufgezeigt, wie über einen Zeitraum von 20 Jahren mit diesen Instrumenten Kosten je Wohnung je nach individuellen Rahmenbedingungen im sechsstelligen Bereich gesenkt werden können.

Referent: Michael Schramek, EcoLibro GmbH

Anmeldung: Elektromobilität für die Immobilienwirtschaft