Icon Service / Aktuelles

Service / Aktuelles

www.strom-bewegt.de

Strom bewegt Aktuelles

Aktuelles rund um die Elektromobilität Hessen

 

www.strom-bewegt.de
01 Nov 2022

DadiLiner geht in fünf Kommunen an den Start




© RMV / Holger Peters

DadiLiner geht in fünf Kommunen an den Start / On-Demand-Angebot im Landkreis Darmstadt-Dieburg / Fahrten innerhalb und zwischen den Kommunen

(RMV - DADINA) Unter dem Motto „DadiLiner … das ist Deiner!“ startet in Kürze der DadiLiner, der neue On-Demand-Verkehr im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Von Samstag (5. November) an können die ersten Fahrten mit den Shuttles gebucht werden. Fünf Kommunen (Babenhausen, Erzhausen, Griesheim, Pfungstadt und Weiterstadt) beteiligen sich am Modellprojekt, das in das mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnete regionale Konsortium „OnDeMO-FRM“ des RMV eingebunden ist, und mit Mitteln des Bundes und des Landes Hessens gefördert wird.

Flexibel, individuell, nachhaltig

Bei dem neuen Angebot handelt es sich um On-Demand-Ridepooling. Fahrgäste können die DadiLiner per App oder Telefon buchen und zu sich rufen; diese sind dann innerhalb weniger Minuten bei ihnen und befördern sie auf schnellster Route an ihr Ziel. Gibt es Fahrgäste mit ähnlichen Fahrtwünschen, werden die Fahrten gebündelt. So gelangen Fahrgäste flexibel, schnell und klimafreundlich innerhalb der beiden Pilotgebiete an ihr Fahrtziel.

RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat, Erster Kreisbeigeordneter Lutz Köhler sowie Vertretungen der beteiligten Städte und Gemeinden, des Fahrdienstleisters CleverShuttle und dem Softwareunternehmen ioki, die zuständig für die RMV On-Demand-App ist, präsentierten das neue Angebot für das DADINA-Gebiet am Dienstag (1. November), in der Stadthalle Babenhausen. Ein elektrisch betriebener, komfortabler Kleinbus mit großzügigem Innenraum und Klimatisierung stand für Probefahrten bereit. Insgesamt startet das Projekt im DADINA-Gebiet mit acht Fahrzeugen, eines davon ist rollstuhlgerecht ausgebaut.

Fünf Kommunen am Start

Große Erwartungen setzen auch die fünf beteiligten Kommunen des Landkreises Darmstadt-Dieburg in das neue RMV-On-Demand-Angebot, betonte Dominik Stadler, Bürgermeister in Babenhausen, bei der Begrüßung der Gäste. Eine nachhaltige Ergänzung zum bestehenden Angebot zu schaffen sowie lange Bedienzeiten und flexible Verbindungsmöglichkeiten anzubieten, sind einige davon. In Babenhausen ergänzt der DadiLiner das Busliniennetz und es werden Fahrten in die Kernstadt und die Stadtteile angeboten. Finanziell beteiligen sind die Städte und Gemeinden beim Pilotprojekt, das bis Ende 2024 läuft, mit bis zu 45.000 Euro pro Betriebsjahr und Fahrzeug.

Alle neun kommunalen Projektpartner gestartet

„Mit dem Start des DadiLiners erreichen wir einen besonderen Meilenstein in dem größten On-Demand-Projekt Deutschlands. Denn mit ihm sind die Shuttles aller neun kommunalen Projektpartner des RMV auf den Straßen im Verbundgebiet unterwegs“, sagt RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. „Nachdem alle Projekte erfolgreich gestartet sind, heißt unser Ziel: Das Angebot fest verankern und weiterentwickeln, damit immer mehr Menschen flexibel ganz ohne eigenen PKW ans Fahrziel gelangen – auch dort, wo Bus und Bahn nicht zu jeder Uhrzeit fahren. Deshalb testen wir voraussichtlich ab Ende 2023 als erster Verkehrsverbund überhaupt autonome On-Demand-Shuttles und führen damit zwei Zukunftstrends der Mobilität zusammen.“

Über 500 Haltestellen werden angefahren

Erster Kreisbeigeordneter Lutz Köhler, der zurzeit stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DADINA ist, weist darauf hin, dass der DadiLiner sowohl innerhalb der Kommunen als auch im westlichen Bediengebiet zwischen den Kommunen neue Verbindungen schafft. Er freut sich, dass dieses innovative und moderne Verkehrssystem als Pilotprojekt jetzt auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg startet und sieht darin eine sinnvolle Ergänzung des bestehenden ÖPNV. In Griesheim und Pfungstadt löst der DadiLiner die bisherigen Angebote des Anruf-Sammel-Taxis ab. Insgesamt umfasst das neue Shuttleangebot über fünfhundert reale und virtuelle Haltestellen. Das dichte Netz von Haltestellen gehört zu den Vorteilen des neuen Angebotes.

Clevershuttle: Als Betreiber für die Umsetzung verantwortlich

„Der DadiLiner ist ein weiterer Schritt in Richtung Mobilitätswende. Er bringt mehr Flexibilität und Zuverlässigkeit in den ÖPNV und schafft somit eine attraktive Alternative zum eigenen Auto. Als Betreiber tragen wir zum Erfolg in Darmstadt-Dieburg durch zufriedene Fahrgäste und eine reibungslose Organisation bei“, sagt Cordula Funk, Senior Public Affairs Managerin bei CleverShuttle. Das Unternehmen liefert alle Leistungen für den On-Demand-Betrieb aus einer Hand: Vom Management der Fahrzeuge bis hin zur digital gesteuerten Disposition. Auch das Fahrpersonal ist bei CleverShuttle angestellt.

ioki: Software-Anbieter bündelt Fahrtanfragen und findet optimale Route

„Mit digitalen Mobilitätsangeboten wie dem DadiLiner als Teil des ÖPNV schaffen wir flexible Mobilität für die Bürgerinnen und Bürger in der Region. Unsere ioki Software bündelt Fahrtanfragen und berechnet die optimale Route. Wenn Fahrgäste schnell und unkompliziert an ihr Ziel kommen, spart das Zeit und CO2-Emissionen ein. So leisten On-Demand-Verkehre einen wichtigen Beitrag für die Klimaschutzziele und die Verkehrswende in Hessen“, freut sich ioki Geschäftsführer Dr. Michael Barillère-Scholz, dessen Unternehmen die Software für die On-Demand-Verkehre im Rhein-Main-Gebiet entwickelte.

Quelle: DADINA